In der zweithöchsten Kategorie, die für Spieler und Spielerinnen mit einem QTTR-Wert zwischen 1.351 und 1.500 ausgeschrieben war, schlug die große Stunde des Lonseers Josef-Franz Maurer, der dort mit seinem Vereinskameraden Peter Krnavek antrat. Während Krnavek in der Runde der letzten acht knapp die Segel streichen musste, imponierte Maurer mit einer exzellenten Tagesform. Nachdem er bereits in der Vorrunde von keinem seiner Kontrahenten zu bezwingen war, setzte er seinen Siegeszug auch in der K.-o.-Runde ungehindert fort. In dieser gönnte er seinen Gegnern Miklas Kraft (SpVgg Langenneufrach), Folker Königsbauer (TSV Mindelheim 1861) und im Finale Alexander Buhn (BC Wolfertschwenden) jeweils nur einen Satzgewinn und konnte deshalb am Ende freudestrahlend den Pokal für seinen mehr als verdienten Turniersieg in Empfang nehmen.


Spielbetrieb - Vorschau

Fr
24.09.
20:00
72 %
Herren
1607
SG Nellingen
1545
Sa
25.09.
11:00
3 %
Jungen
996
VfB Ulm
1234
Sa
25.09.
11:15
45 %
SSV Ulm 1846 VI
915
Jungen II
902
Sa
25.09.
19:00
46 %
Herren III
1339
TSV Neu Ulm III
1350
Sa
25.09.
19:30
40 %
SSV Ulm 1846 III
1634
Herren
1607
Sa
02.10.
13:00
55 %
Jungen II
902
TSV Langenau II
889